Vandalismus in Ober-Ramstadt

Vandalismus in Ober-Ramstadt: zerstörter BienenstandAls ich am Donnerstag, den 21.01.2016 einen kleinen Spaziergang zu meinen Bienen unternahm, musste ich feststellen, dass jemand wohl die Idee hatte, etwas „Frischluft“ wĂĽrde Bienen bei nächtlichen -8°C gut bekommen – bei zwei Beuten waren AuĂźen- und Innendeckel, sowie die Folie entfernt worden. Die kurzfristig aufkommende Ăśberlegung, ob es sich um einen Sturmschaden handeln könnte, verwarf ich gleich, da wir zum einen keinen Sturm hatten und zum anderen bemerkte ich, dass die Beschwerungsteine, die vorher auf dem AuĂźendeckel lagen, nun auf dem entfernten, umgedrehten AuĂźendeckel lagen. KopfschĂĽttelnd setzte ich meine Beuten wieder zusammen, vermutete spielende Kinder und ĂĽberlegte, wie sich so etwas wohl in Zukunft vermeiden liesse.

Vandalismus in Ober-Ramstadt: umgeschmissene BeutenAls ich am nächsten Tag zum Ausmessen wieder zu meinen Bienen kam (ich hatte mich entschlossen die Beuten mit Eisenlochband auf den Balken fest zu schrauben), bot sich mir ein Bild der Verwüstung: alle Beuten umgeworfen, viele tote Bienen im Schnee.
 
 
 

 
Vandalismus in Ober-Ramstadt: tote Bienen
Nun sind die überlebenden Bienen an einen sicheren Platz umgezogen, eine Anzeige bei der Polizei ist gemacht. Möglicherweise handelt es sich hierbei um einen Wiederholungstäter, da in den letzten Jahren bereits drei oder vier Bienenstände in der näheren Umgebung (ungefähr zwischen Kindergarten und Naturfreundehaus) mutwillig zerstört wurden. Für sachdienliche Hinweise bin ich dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.