Sind wir eigentlich noch zu retten?

Imkern und moderne Landwirtschaft (k)ein Widerspruch?Nun ist es beschlossene Sache, die EU-Zulassung von Glyphosat wurde um weitere fĂĽnf Jahre verlängert. Dass die Mehrheitsentscheidung zustande kam, lag offenbar auch daran, dass Deutschland – anders als bislang – fĂĽr die Zulassungsverlängerung von Glyphosat stimmte. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks teilte schriftlich mit, dass die Zustimmung durch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zu Glyphosat nicht abgestimmt gewesen sei. Es sei daher klar gewesen, dass Deutschland sich hätte enthalten mĂĽssen. Minister Schmidt verteidigte die deutsche Entscheidung: man habe „wichtige Verbesserungen fĂĽr die Artenvielfalt und den Tierschutz durchsetzen können“, sagte er einem Interview mit der „Rheinischen Post“. Weiterlesen

Be happy – make a bee happy

Wir tun was fĂĽr Bienen
 
 
Die Stiftung fĂĽr Mensch und Umwelt ruft auf zum bundesweiten Wettbewerb „Wir tun was fĂĽr Bienen“:
prämiert wird die Neuanlage von bienenfreundlichen Pflanzungen, egal ob Privatgarten, Kleingartenparzelle, Unternehmens- oder städtisches GrĂĽn, Balkon oder Ackerrandstreifen. Mitmachen kann man nur als Gruppe, also z.B. Hobby-, Sportler-, SchĂĽlergruppen, Kindergärten, Kollegium, Abteilungen von Unternehmen, Kleingärtner, Familien, Vereine, … Weiterlesen

„Was die Biene nicht mag, kommt nicht in den Park“

Glockenblume mit HummelWer seinen Garten neu bepflanzt oder weitere Pflanzen hinzufĂĽgt, ist als Imker meist darauf bedacht etwas zu pflanzen, das fĂĽr Wild- und Honigbienen gut ist. Hierzu finden sich im Internet oder in BĂĽchern Listen, in denen Pflanzen als besonders „bienenfreundlich“ angepriesen werden. In vielen Bienenweide-Listen oder -BĂĽchern haben sich aber im Laufe der Jahre Pflanzen eingeschlichen, die fĂĽr Honigbienen und insbesondere fĂĽr Wildbienen absolut wertlos sind (da sie z.B. vom Wind bestäubt werden). Diese Fehler werden leider immer wieder abgeschrieben und weiterverbreitet. Weiterlesen