Die Asiatische Hornisse hat Hessen erreicht

Asiatische Hornisse (Vespa velutina Nigrithorax)
Asiatische Hornisse (Vespa velutina Nigrithorax)
Foto: Muséum de Toulouse

Von Frankreich kommend ist die Asiatische Hornisse (Vespa velutina) nun erstmals in Lorsch gesichtet worden. Damit ist eine weitere invasive Tierart aufgrund der verÀnderten Klimabedingungen hier eingewandert.

Imker fĂŒrchten, dass sich die gewandten InsektenjĂ€ger vor allem an Bienenstöcken gĂŒtlich tun. Erfahrungen aus Asien legen das nahe, da die Hornisse dort eingefĂŒhrte Honigbienenvölker bis zum Zusammenbruch schröpfen kann. Auch in Frankreich beklagen Imker Bienenverluste. Fachleute bezweifeln allerdings, dass die Verluste wirklich allein der Bejagung durch die Hornisse zuzuschieben sind. So werden nun die deutschen Imker sich bald selbst ĂŒberzeugen können, ob und wie problematisch dieser NeubĂŒrger tatsĂ€chlich ist.“ so kommentiert der NABU die Sichtung. Mehr lesen

Imkerwissen kompakt (kostenlose Online-Schulung)

Übungstest auf der Website Die HonigmacherGrau ist alle Theorie, doch ohne ein fundiertes Grundwissen ĂŒber AblĂ€ufe und ZusammenhĂ€nge bei der Bienenhaltung geht es nicht. Nicht neu, aber immer wieder erwĂ€hnenswert ist die kostenlose Online-Schulung der „Honigmacher“ – und zwar nicht nur fĂŒr AnfĂ€nger. Wenn Sie bereits Imker sind, versuchen Sie doch mal als Einstimmung zum Saisonstart die Übungsaufgaben im Selbsttest. Mehr lesen