Aktion „Mühltal blüht“ – kostenlose Blumensamen jetzt erhältlich

Mühltal Blüht

– Aktion beendet! –

Seit einigen Jahren gibt es in ein deutschlandweites Insektensterben, doch in der Gemeinde Mühltal regt sich Widerstand: im Rahmen der Aktion „Mühltal blüht“ legt nicht nur die Gemeinde Blühstreifen auf öffentlichen Flächen an, sondern jeder Bürger wird aufgerufen selbst tätig zu werden. Hierfür stellt das Aktionsbündnis aus dem Imkerverein Mühltal, BUND, NABU und Steinbruchverein Nieder-Ramstadt kostenlos eine Spezialsamenmischung aus Wildblumen- und Blühwiesen-Samen für Gärten zur Verfügung. Weiterlesen

„Ich möchte Wildbienen helfen“

WildbieneFrau G. aus B. bat uns per Mail um Rat, wie Sie Wildbienen helfen könnte, nachfolgend auch für alle Wildbienen-Interessierten die Antwort:

„Liebe Frau G.,
es freut mich zu hören, dass Sie sich für die Wildbienen einsetzen möchten.

Ich interessiere mich für den Schutz der Wildbienen und habe dazu Fragen:
Wie kann man sich engagieren?

Als Kreisimkerverein setzen wir uns für Wild- und Honigbienen ein, unser Schwerpunkt liegt aber natürlich bei den Honigbienen. Allgemein kann man jedoch sagen was für Honigbienen gut ist, hilft auch den Wildbienen und umgekehrt. Weiterlesen

Sind wir eigentlich noch zu retten?

Imkern und moderne Landwirtschaft (k)ein Widerspruch?Nun ist es beschlossene Sache, die EU-Zulassung von Glyphosat wurde um weitere fünf Jahre verlängert. Dass die Mehrheitsentscheidung zustande kam, lag offenbar auch daran, dass Deutschland – anders als bislang – für die Zulassungsverlängerung von Glyphosat stimmte. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks teilte schriftlich mit, dass die Zustimmung durch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zu Glyphosat nicht abgestimmt gewesen sei. Es sei daher klar gewesen, dass Deutschland sich hätte enthalten müssen. Minister Schmidt verteidigte die deutsche Entscheidung: man habe „wichtige Verbesserungen für die Artenvielfalt und den Tierschutz durchsetzen können“, sagte er einem Interview mit der „Rheinischen Post“. Weiterlesen